Rehazentrum
für Pferde in Kerpen

Startseite // Rehazentrum

Beste Behandlung durch
ganzheitliche Pferdetherapie

Die Phase der Rehabilitation ist wichtig im Genesungsprozess, die einer OP, Verletzung oder Erkrankung folgen sollte. Die Erarbeitung eines individuellen Therapiekonzeptes und dessen Umsetzung durch qualifizierte Mitarbeiter gewährleisten in der Regel eine Verkürzung des Heilungsprozesses und damit eine schnellere Wiederaufnahme des Trainings.

Aquatraining für Pferde Kerpen

Unser Aquatrainer (Firma Activo-Med / ISO 9001 zertifiziert) mit integriertem Laufband. Die abgesenkten Seitenwände im Kopfbereich ermöglicht ihrem Pferd den Blick in unser Therapiezentrum. Ihr Pferd wird durch unser geschultes Fachpersonal am Strick geführt und ist somit in der ganzen Zeit unter Beobachtung. Ein großer Vorteil stellen die zwei großen, seitlich im Aquatrainer angebrachte Fenster dar. So können wir den Bewegungsablauf Ihres Pferdes noch besser analysieren. Ihr Pferd bewegt sich im Aquatrainer auf ebenem, elastischem Untergrund geradeaus und ohne Rotationsbewegung.

Im klassischen Therapiebereich wird unser Aquatrainer erfolgreich eingesetzt bei: Rückenproblemen, Kissing Spines, Verspannungen, Bänder- und Sehnenerkrankungen, chronischen Phlegmonen, zur Rehabilitation.

Pferdeprofis können das Aquatraining als zusätzliches Aufbau- oder Ausgleichstraining bei gesunden Pferden bei uns auch ambulant nutzen. Dazu verschafft das Aquatraining Ihrem Pferd Abwechslung im Trainingsalltag und fördert die Motivation. Auch zur Vorbereitung auf eine Körung oder Stutenprüfung kann der Aquatrainer gute Dienste leisten.

Preise

Ambulant | 10er Karte Aquatraining inklusive Solarium 380,-€ inkl. MwSt.
Stationär | 16qm Box, Vollverpflegung, Aquatraining mit Solarium ab 695.-€ pro Monat inkl. MwSt. für 2 Wochen – jedes Pferd erhält vorab einen eigenen Therapie- und Kostenplan.

Therapiezentrum Gut Anstelburg

Laufband

Herkömmlich werden mit dem Pferdelaufband Kraft und Ausdauer leistungssteigernd gefördert, ohne dass das Gewicht des Reiters auf das Pferd Einfluss nimmt. Bisher sind auf dem Markt nur Pferdelaufbänder mit Bergauf-Training zu erwerben. Bergauf-Training, meist mit einer Steigung von 0 – 10 %, dient Forschungsstudien zufolge dem Aufbau der Hinterhand und steigert die Leistungsfähigkeit dieser um bis zu 30 %. Zusätzlich ist die Oberlinie des Pferdes in einem positiven Bewegungsablauf, was sich stärkend auf die Rücken und Nackenmuskulatur auswirkt. Der Trainingsschwerpunkt liegt beim Bergauf-Training in der überwindenden Muskelaktivität mit der die Hinterhand die Schwerkraft in Richtung Höhe beim Springpferd oder Kadenz und Bergauf-Bewegung beim Dressurpferd überwindet. Vernachlässigt wird die Schultergürtelmuskulatur, die bei der Landung des Pferdes die Bewegungsenergie der Hinterhand aufnehmen und abfedern muss. Dieses muskuläre Ungleichgewicht fördert die Entstehung von Überlastungsschäden.

Bei dem Laufband mit Bergab-Training wird die einfedernde Komponente der Muskulatur vor allem im Bereich des Schultergürtels entsprechend ausgleichend zum Bergauf-Training gefördert und trainiert, sodass die Energie, die beim Absprung im Muskel freigesetzt wird, beim Landen auch wieder ausgleichend aufgenommen werden kann. Dieses physikalische Gleichgewicht, das von der Schwerkraft bestimmt wird, ist bei der Dressurreiterei genauso wichtig wie beim Springreiten.

Die Idee des kontrollierten Bergab-Trainings auf dem Pferdelaufband wurde von Stefan Stammer innerhalb des vom ihm entwickelten Konzeptes Stammer©Kinetics als Teil des biomechanischen Denkmodells beschrieben.

Stammer©Kinetics

Das funktionale Verständnis für die Abläufe innerhalb der Bewegungsentwicklung des Pferdes sind das Fundament für alle weiteren therapeutischen und beratenden Leistungen. STAMMER©KINETICS verarbeitet dabei moderne Erkenntnisse aus der Forschung und setzt sie in Bezug auf das Körpersystem des Pferdes.

Hier mehr über Stammer©Kinetics erfahren!

Osteopathie

Die Osteopathie fördert und aktiviert die Selbstheilungskräfte. Der Osteopath ertastet funktionelle Störungen, beispielsweise das Ausmaß und vor allem Qualität der Bewegung.

Verändert sich die Belastung und somit die Funktion, so verändert sich auch die Struktur, wie es beim Knochen, bei der Muskulatur und bei der Beweglichkeit von Gelenken beobachtbar ist. Hier setzt die Arbeit des Osteopaths ein, der durch seine Behandlung und Techniken die Durchblutungssituation im Körper verbessert und damit auch die Beweglichkeit und somit auch die Funktion verbessert.

Laser- & Magenetfeldtherapie

Die Lasertherapie kann bei Gelenkentzündungen, Muskelverspannungen, Narbengewerbe und zur Wundheilung und Schmerzlinderung eingesetzt werden.
Die Lasertherapie aktiviert die Kraftwerke, die Mitochondrien, in der Zelle. So wird Energie erzeugt und der Stoffwechsel angeregt, um den Heilungsprozess zu fördern. Sehr gut bewährt hat sich der Einsatz des Lasers nach Operation zur Wundheilung, bei Ballentritt oder schlecht verheilenden Wunden in Gelenknähe. Auch bei Mauke kann der Laser erfolgreich eingesetzt werden.

Die Magnetfeldtherapie beeinflusst durch pulsierende Magnetfelder den Zellstoffwechsel positiv und setzt ihn wieder ins Gleichgewicht. Außerdem aktivieren sie die Zellstofffunktion und regen den Stoffwechsel an. So wird der Erholungs- und Heilungsprozess bei Frakturen, Arthrose, Weichteilverletzungen, Überbeinen und Muskelverspannungen nachhaltig gefördert. Darüber hinaus unterstützt die Magnetfeldtherapie die Regeneration nach sportlicher Belastung durch Training und Wettkampf deutlich.

Gut Anstelburg

Ein Ausbildungszentrum für Pferde (Schwerpunkt Dressurausbildung) sowie ein Pensionsstall, der selbst höchsten Ansprüchen gerecht wird.

Folgt uns

Adresse

St. Michael-Str. 6-8,
D-50170 Kerpen-Buir

Kontakt

+49 (0) 2275 - 20 10 20 - 0
info@gut-anstelburg.de

9 + 6 =